Pralinen Dezember 2012

Pralinen Dezember 2012

Auch dieses Jahr kam vor Weihnachten der Drang zur Pralinenmanufaktur auf, mittlerweile ja schon eine quasi-Tradition. Die Grundlagen und wichtigsten Grundsätze bei der Herstellung eigener Pralinen habe ich ja bereits erläutert, weshalb ich dieses Jahr die neuen Rezepte und Variationen beschreiben möchte.

Pralinen Dezember 2012
Verschiedene Pralinen Dezember 2012

Insgesamt habe ich mich für 6 Sorten entschieden: Rosmarin-Trüffel, Mango-Joghurt, Champagner, Cappuccino, Waldfrucht und Himbeer-Balsamico.  Neu ausprobiert habe ich dabei einerseits die Kombination aus Schokolade und Gewürz (Rosmarin), sowie neues Finish (Champagner und und Rosmarin-Trüffel).

Nun aber zu den Rezepten!

Rosmarin-Trüffel – 100 Stück

Praline Rosmarin-Trüffel mit Kakao-Finish
Praline Rosmarin-Trüffel mit Kakao-Finish
  • 100 Hohlkugeln, Vollmilch
  • 175ml Sahne
  • 60g Wasser
  • 60g Zucker
  • 200g Zartbitter Schokolade
  • 100g Vollmilch
  • 50g Butter
  • 200g Vollmilchschokolade für Hülle
  • Finish: Kakaopulver, Rosmarin gerollt

Wasser und Zucker zu einem Sirup verkochen und Rosmarin (einige Zweige, je nach Geschmack) darin einlegen. Topf vom Herd nehmen und die Mischung etwa eine Stunde (oder auch mehr) ziehen lassen, dann Rosmarin abseien.

Den Rosmarin-Sirup noch einmal mit der Sahne aufkochen, wieder vom Herd ziehen und Schokolade unterziehen. Die Füllung erkalten lassen und unter die gerade noch warme Masse die Butter unterziehen. Die Kalte Masse mit einem Spritzbeutel in die Hohlkugeln abfüllen, mit Schokolade verschließen.

Als Finish die Vollmilchschokolade schmelzen. Beide Handflächen mit etwas flüssiger Schokolade benetzen, die verschlossenen Kugeln darin rollen, so dass eine dünne Schicht Schokolade auf die Kugel aufgetragen wird. Die Praline dann im Kakao-bad (Kakaopulver mit etwas sehr fein gehacktem Rosmarin) rollen und trocknen lassen.

Mango-Joghurt Pralinen – 100 Stück

Praline Mango Joghurt weiß geigelt
Praline Mango Joghurt weiß geigelt
  • 100 weiße Hohlkugeln
  • 250g weiße Schokolade
  • 250g Mangopüree
  • Orangenschale
  • 2 TL Kurkuma
  • 100g Joghurt
  • 300g weiße Schokoloade für Hülle
  • Finish: Geigelt

Das Mangopüree kann auch gekauft werden, ich mache es aber immer aus 1-2 Mangos selbst. Dazu Fleisch der Mango(s) zerkleinern, Pürieren und aufkochen und ggf. etwas Zitronensaft (nach Geschmack) zufügen. Das Mangopüree zusammen mit etwas geriebener Orangenschale und dem Kurkuma aufkochen (zur Haltbarkeit), ggf. mit etwas Saft/Zucker/Salz abschmecken. Schokolade zufügen und vom Herd nehmen, dann den Joghurt unterziehen. Die erkaltete Masse in die Hohlkugeln abfüllen und verschließen.

Als Finish die Pralinen kurz in geschmolzene weiße Schokolade tauchen (auf die Temperatur der Schokolade achten, sie sollte gerade flüssig genug sein! Zu heiße Schokolade lässt die Pralinen schmelzen) und auf dem Igelgitter abrollen und abkühlen lassen.

Marc de Champagne – 40 Stück

Praline Champagner mit Zucker-Hülle
Praline Champagner mit Zucker-Hülle
  • 40 Hohlkugeln, weiß
  • 50ml Sahne
  • 50ml Sekt/Champagner
  • 150g Schokolade weiß
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200g weiße Schokolade für Hülle
  • Finish: Zucker gerollt

Die Sahne mit dem Champagner sanft erhitzen und etwas köcheln lassen. Mit Vanillezucker (oder besser: frischer Vanille) abschmecken und die Schokolade unterziehen. Die Masse abkühlen lassen und in die Hohlkugeln abfüllen.

Zum Finish Handflächen mit flüssiger weißer Schokolade benetzen und die verschlossenen Pralinen darin rollen, bevor sie im Zuckerbad (Staubzucker oder normaler Kristallzucker) abgerollt werden.

Cappuccuino-Pralinen – 40 Stück

Praline Cappuccino mit Kakao-Splittern
Praline Cappuccino mit Kakao-Splittern
  • 40 Hohlkugeln, weiß
  • 100g weiße Schokolade
  • 50g Vollmilch
  • 100g Sahne
  • 2-3 Tassen frischer Espresso
  • einige Kaffeebohnen
  • 150g Vollmilch Schokolade für Hülle
  • Finish: Kakao Splitter (Nurbs)

Die Sahne mit dem Espresso kurz aufköchlen und mit den Kaffeebohnen etwa 30 Minuten ziehen lassen. Die Schokolade unterziehen und die Masse in die Hohlkugeln abfüllen.

Als Finish die verschlossenen Pralinen kurz in der geschmolzenen Schokolade tauchen und auf ein Gitter zum Abkühlen stellen. Mit Kakaosplittern garnieren.

Waldfrucht – 40 Stück

Praline Waldfrucht mit Streifen-Finish
Praline Waldfrucht mit Streifen-Finish
  • 40 Hohlkugeln, Zartbitter
  • 1/2 Glas Johannisbeergelee
  • Mosebeer und Waldfrucht-Likör
  • 100ml schwarzer Johannisbeersaft
  • 150g Kuvertüre Zartbitter
  • etwas Zitronensaft
  • 150g Vollmilch Schokolade für Hülle
  • Finish: weiße Schokolade Streifen

Das Johannesbeer-Gelee mit dem Likör und Saft aufkochen und bei hoher Hitze etwas einkochen lassen. Mit Zitronensaft und Saft abschmecken und die Zartbitter Schokolade unterziehen. Die gerade noch flüssige Masse in die Hohlkugeln abfüllen.

Zum Finish die verschlossenen Pralinen in geschmolzener Vollmilch-Schokolade tauchen und auf ein Gitter zum Abkühlen stellen. Mit weißer Schokolade garnieren.

Himbeer-Balsamico – 40 Stück

Praline Himbeer geigelt
Praline Himbeer geigelt
  • 40 Stück Hohkugeln Vollmilch
  • 150g weiße Schokolade
  • 20g Sahne
  • 100g Himbeersirup
  • 20ml Aceto Balsamico Bianco
  • 20g Zucker
  • 150g Zartbitter Schokolade für Hülle
  • Finish: Geigelt

Den Balsamico in den heißen Topf geben und etwas verdampfen, mit Zucker die Säure abmildern. Den Himbeersirup zugeben und mit Sahne etwas köcheln, bevor die weiße Schokolade untergezogen wird. Die Masse in Hohlkuhgeln abfüllen (auf Temperatur achten) und verschließen.

Zum Finish die Pralinen in Zartbitter Schokoade tauchen und auf einem Igelgitter zur finalen Form abrollen.

 

Am Ende hatte ich natürlich einiges an Pralinen, so dass neben der Familie und Freunden deutlich mehr Personen Anteil am Ergebnis haben konnten. Ich warte also schon auf den nächsten Schub des Pralinen-Eifers, der wohl aller Voraussicht nach im Dezember 2013 eintritt 🙂

Abschließend noch das Ergebnis, samt Verpackung

Pralinen 2012 Verpackt
Verpackte Pralinen 2012

0 comments on “Pralinen Dezember 2012Add yours →

Kommentar verfassen