Fertige Paella

Paella mixta

..oder so ähnlich, denn diese Paella ist weder fleisch- noch fischlastig, sondern…

Fertige Paella
Paella nach der Zubereitung

..oder so ähnlich, denn diese Paella ist weder fleisch- noch fischlastig, sondern wie der Name schon sagt gemischt mit beidem.
Bisher hatte ich erst ein Mal die Möglichkeit Paella selbst zu kochen, dabei kamen der Backofen und normale Pfannen zum Einsatz. Das Ergebnis war nicht schlecht, aber kam nicht an das Original aus Spanien heran. Im zweiten Versuch, von dem ich hier berichten möchte, kam eine originale Paella-Pfanne über direktem Holzfeuer zum Einsatz und zumindest wenn man den Mit-Essern trauen darf war das Ergebnis besser als viele Vergleichsrezepte in Spanien.

Kurz zu den Grundlagen: Paella kommt ursprünglich aus der Region Valencia und wird im Rezept „Paella Valenciana“ mit Fleisch (Kanninchen und Hühnchen) aber ohne Meeresfrüchte zubereitet. Für meine Version verwende ich dennoch Fleisch und Meeresfrüchte gemischt, da Garnelen und Muscheln sehr gut mit dem Hähnchenfleisch harmonieren.
Wie im Original kann ich nur empfehlen, das Gericht über direktem Feuer in einer „paellera“ (Pfanne) zuzubereiten. Eine sehr angenehme Abwechslung zum normalen BBQ; sowohl kulinarisch, als auch im Bezug auf die Zubereitung! Das Raucharoma, dass das Gericht während der Zubereitung annimmt passt sehr gut und gehört in jedem Fall zum Gericht (wenn man den Spaniern glaubt) – ich werde Paella nur noch auf diese Weise zubereiten…